Über mich

So hat es angefangen.

Cornelia Afchani,
Heilpraktikerin für Psychotherapie

1994 lernte ich Kinesiologie und Klopftechniken als Stressbewältigungsmethode kennen. Ich werde damit meinen Stress schneller und gründlicher los, als ich glauben kann. Noch im gleichen Jahr beginne ich meine kinesiologische Ausbildung: Endlich eine praktische Methode, bei der Psyche, Körper und Geist als zusammenhängend gesehen werden!

1996 eröffne ich eine Praxis im Rhein-Neckar-Raum, ich habe meine Methode gefunden, Menschen von Stress zu befreien und Gesundheit wieder aufzubauen. 

 

In den folgenden 10 Jahren absolviere ich zahlreiche systemische Aus- und Weiterbildungen bei Otto Brink und Gunthard Weber. Darüber hinaus mache ich Weiterbildungen in NLP und Therapiemethoden bei Ängsten und Zwängen. 

Ich entwickle ein Konzept zum systemischen Teamcoaching mit dem Herzstück „Ausgleich von Geben und Nehmen: Das emotionale Konto.“ Dieses Konzept kommt insbesondere bei Unternehmen gut an.


Der nächste Meilenstein.

2007 erhalte ich nach gründlicher Vorbereitung und amtsärztlicher Überprüfung die Erlaubnis, Psychotherapie auszuüben. Ich darf nun als Heilpraktikerin für Psychotherapie arbeiten. 2015 ziehen wir um nach Saarlouis und ich baue meine psychotherapeutische Praxis in Saarlouis auf. 

Wirtschaftspsychologin.

2016 schließe ich mein Fernstudium an der Europäischen Fernhochschule, Hamburg mit dem Bachelor of Arts in BWL und Wirtschaftspsychologie ab. Mein neues Wissen und Können fließt nun in meine Arbeit mit Patienten und Klienten ein. 

Und es gibt noch einen Grund zur Freude: Ich feiere mein 20-jähriges Jubiläum als Therapeutin und Coach! 

Das lerne ich aktuell.

2017 beginne ich meine Ausbildung bei Dr. Michael Bohne in Hannover in Prozess- und bodymentfokussierter Psychologie, kurz PEP. Diese Ausbildung werde ich 2020 abschließen.

Hier können Sie mehr über die Klopfmethode PEP erfahren:

https://www.dr-michael-bohne.de/was-ist-pep.html

Unser Immunsystem kann lernen!

Die Psychoneuroimmunologie ist ein neues interdisziplinäres Forschungsgebiet, das sich mit der Wechselwirkung der Psyche, des Nervensystems und des Immunsystems beschäftigt. Das Forschungsgebiet wurde etabliert, nachdem der amerikanische Psychologe Robert Ader (1932–2011) 1974 experimentell nachwies, dass das Immunsystem mit dem zentralen Nervensystem zusammenarbeitet und lernen kann. 

Eine Grundlage ist die Erkenntnis, dass Botenstoffe des Nervensystems auf das Immunsystem und Botenstoffe des Immunsystems auf das Nervensystem wirken. Schnittstellen der Regelkreise sind das Gehirn mit der Hirnanhangdrüse, die Nebennieren und die Immunzellen. 

Durch diese Grundlage werden Erklärungen möglich, warum psychologische und psychotherapeutische Prozesse sich nachweisbar auf körperliche Funktionen auswirken (Psychosomatik). Im Mittelpunkt steht die Wirkung der Psyche auf das Immunsystem, z. B. warum Stress Immunfaktoren negativ beeinflussen kann. 

>>> Weiterführender Link

 

Diese Erkenntnisse sind bahnbrechend und erklären die Wirkweise vieler ganzheitlicher Stressbewältigungsmethoden, wie z. B. der Kinesiologie und der Klopfmethoden. Ich bin von diesen wirkungsvollen Zusammenhängen überzeugt und sie sind die Basis meiner Arbeit.

>>> Weiterführender Link

Was treibt mich an?

Ich glaube an die Selbstheilungskräfte des Menschen (siehe Artikel oben). In meiner Arbeit geht es darum, diese Selbstheilungskräfte zu aktivieren und an Körper und Seele wieder gesund zu werden. Ich liebe es mit Menschen zu arbeiten und helfen zu können.